Hille-und-Muller-Landschaftsarchitekten

Bürohistorie der Landschaftsarchitekten Hille

Das Büro Hille besteht als Einzelunternehmen seit dem 01.01.2022 und wird von Korinna Hille geleitet. Es geht hervor aus dem Büro Hille und Müller.

Korinna Hille, geboren 1982 in Braunschweig, war nach Beendigung des Studiums der Landschaftsarchitektur an der Universität Hannover und der University of the West of England in Bristol zunächst von 2010 bis 2015 in Planungsbüros in der Schweiz und Deutschland tätig, bevor sie als Mitarbeiterin in das Büro Hille und Müller eingestiegen ist. Seit 2020 ist sie als Landschaftsarchitektin eingetragenes Mitglied der Architektenkammer Niedersachsen und im Bund Deutscher Landschaftsarchitekten BDLA .

Das Büro Hille und Müller bestand als GbR seit dem 01.01.1991 und wurde geleitet von Gero Hille und Jürgen Müller.

 

Gero Hille, geboren 1950 in Braunschweig, hat 1978 direkt nach dem Studium der Landschaftsarchitektur an der TU Hannover das Büro für Freiraumplanung Gero Hille gegründet und Projekte im Bereich der Objektplanung sowie der Landschaftsplanung bearbeitet. Seit 1980 ist er als Landschaftsarchitekt eingetragenes Mitglied der Architektenkammer Niedersachsen.

 

Jürgen Müller, geboren 1942 in Linz, hat nach Gärtnerlehre und praktischer Tätigkeit 1970 die Ausbildung zum Gärtnermeister abgeschlossen und war bis Ende 1990 in einem Landschaftsarchitekturbüro mit angeschlossenem Galabau-Betrieb beschäftigt. Durch die direkte Verbindung von Planung und Ausführung hat er reiche Erfahrung in allen Bereichen der Objektplanung gesammelt und ist seit 1989 als Landschaftsarchitekt in der Architektenkammer Niedersachsen eingetragen.

 

Ende 1990 beschlossen Gero Hille und Jürgen Müller, das Büro gemeinsam zu führen. Sie kannten sich bereits seit 1970, als Gero Hille sein für das Studium vorgeschriebene Praktikum unter Jürgen Müller absolvierte. Seit Gründung des Büros besteht eine Mitgliedschaft im Bund Deutscher Landschaftsarchitekten BDLA.

 

Der Bürostandort wechselte im Laufe der Jahre innerhalb Braunschweigs. Heute liegen die Büroräume in einem ehemaligen Industriegebäude im Heinrich-Büssing-Hof, der zu den geschichtsträchtigsten Industriehöfen in Braunschweig gehört und jetzt von zahlreichen Gewerbebetrieben, Büros und Schulen genutzt wird. Die Räumlichkeiten des Büros wurden nach eigenen Vorstellungen und Ansprüchen umgebaut und gestaltet, um ein optimales Arbeitsumfeld zu schaffen.